WEGEN CORONA ABGESAGT! Einbruchschutz - Aktionstag der Polizei am 06.11.2020

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit steigen erfahrungsgemäß die Fallzahlen beim Wohnungseinbruchsdiebstahl an. Die Täter haben es durch das frühere Einsetzen der Dunkelheit leichter, unentdeckt in Gebäude und Wohnungen einzusteigen. Dabei könnten viele Einbrüche durch richtiges Verhalten, Organisation und geeignete Sicherungstechnik verhindert werden. Dass diese Präventionsmaßnahmen gut wirken, belegt die sächsische Polizeiliche Kriminalstatistik. Die Wohnungseinbruchsdelikte konnten um 961 Angriffe auf 3040 im Jahr 2019 gesenkt werden.

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit steigen erfahrungsgemäß die Fallzahlen beim Wohnungseinbruchsdiebstahl an. Die Täter haben es durch das frühere Einsetzen der Dunkelheit leichter, unentdeckt in Gebäude und Wohnungen einzusteigen. Dabei könnten viele Einbrüche durch richtiges Verhalten, Organisation und geeignete Sicherungstechnik verhindert werden. Dass diese Präventionsmaßnahmen gut wirken, belegt die sächsische Polizeiliche Kriminalstatistik. Die Wohnungseinbruchsdelikte konnten um 961 Angriffe auf 3040 im Jahr 2019 gesenkt werden. Das ist eine Verringerung um 24 %! Der Versuchsanteil der Wohnungseinbrüche ist auf 44 % gestiegen. Dies wird zum großen Teil auf Verbesserungen der mechanischen Sicherungsmaßnahmen im privaten Bereich gegen Wohnungseinbruchdiebstahl beruhen und somit die entsprechenden Präventionsaktionen der Polizei hinsichtlich des zu erzielenden Erfolges bestätigen. Wer sein Eigenheim saniert oder altersgerecht umbaut, profitiert zusätzlich von den Förderprodukten der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz fördert. Umfassende Informationen und Anregungen zum Thema Einbruchschutz erhalten Sie am 6.11.2020 von 9:00 - 15:00 Uhr im Beratungsmobil der Polizei auf dem Lingnermarkt am Eingang Lennéstraße. Über ein reges Interesse und interessante Gespräche im Beratungsmobil freut sich bereits Ihre Polizeiliche Beratungsstelle.